1823
2019

 

Chronik

 

In der ersten Ausschusssitzung dieses Jahres wird in Anwesenheit des Gaukulturreferenten der NSDAP die Ergebenheitserklärung an die Staatsführung abgegeben. - Richard Heuberger wird kommissarischer Leiter des Ferdinandeums, Oswald Trapp leitet weiterhin die Arbeiten des Ausschusses. - Anlässlich des "Führerbesuches" werden dessen Appartements im Tiroler Hof mit acht Gemälden und der Landtagssaal mit acht historischen Fahnen aus den Beständen des Ferdinandeums geschmückt. - Der Altar von Schloss Tirol kommt als Leihgabe des Stiftes Wilten in die Sammlungen. - Instandsetzung des Rundsaales: Die alte Heizung ist "absolut nicht ausreichend und frißt außerdem ungeheuer viel Material, ein Danaergeschenk der Stadt aus dem Theater." - Dem Ankauf einer Registrierkasse und der Errichtung einer Portierloge wird zugestimmt.

 

Wiener Hofmaler, Meister Konrad, Altar von Schloss Tirol, um 1370/73
Kunstgeschichtliche Sammlungen, Inv.Nr. Gem 1962 (Leihgabe Prämonstratenserstift Wilten, Innsbruck)
Mehr zum Altar von Schloss Tirol unter 1826