1823
2019

 

Chronik

 

Geschlossene Aufstellung der Gemälde im neuen 2. Stock: "Die systematische Anordnung und mühevolle Aufhängung sovieler Bilder hat der Fachdirector Dr. Hans Semper, k. k. Universitäts-Professor, im Jahre 1884/85 bewerkstelliget; derselbe gibt in seiner Schrift: ,Die Gemäldesammlung des Ferdinandeums' sachgemässe und sehr wertvolle Aufschlüsse über die altdeutschen und niederländischen Gemälde." Das Museum erwirbt 450 Exemplare dieser Schrift (Impr. 1886). - Präsentation der Objekte in neuen Glasschränken bzw. auf Tischen mit glasbedeckten Aufsätzen, z. B. stehen im ethnographischen Kabinett: "Ein hoher Doppel-Glaskasten mit zwei Flügelthüren, in welchem Waffen und Geräthe aus Central-Afrika ... sowie Geräthschaften aus Amerika aufgestellt sind; ferner ein mit glasbedecktem Pult versehener Tisch zur Aufnahme von egyptischen Alterthümern."