1823
2019

 

Chronik

 

Das Legat Anton Falger, Elbigenalp, bereichert nicht nur die Kunstsammlungen (28 Nummern): 280 Stück umfasst seine Mineraliensammlung aus verschiedenen Ländern, 80 Stück seine Knospensammlung; eine "Sammlung von nordamerikanischem Baum-Laub" kommt ebenfalls durch ihn an das Museum wie "ein Nylpferd-Zahn, ein Wildschwein-Zahn aus Central-Africa, eine Sammlung von meistens ausländischen Conchilien (circa 100 Stück)" und 65 Nummern "Altertümer und Kuriositäten": verschiedene Waffen, ein "messingener Bierkrug mit Deckel aus dem vorigen Jahrhundert, eine Schallmeien-Pfeife, eine messingene Schuhschnalle, getragen 1825 vom König Max Josef v. Baiern, ein eis. Skorpionfänger aus Afrika, ein indianischer Schuh (Mokassin) gestikt, eine Zauberschnur von Muscheln (Regenmacher) aus Central-Africa ...". - Stipendien an Studenten der Universität zur Erforschung der Alpenfauna.