1823
2019

 

Chronik

 

Statthalter Erzherzog Karl Ludwig stiftet 25 Dukaten für Arbeit über ein tirolisches Thema, ausgewählt und beurteilt durch das Museum: "Geschichte der Entwicklung der tirolischen Ständeverfassung vom 14. Jahrhundert bis zum offenen Landtag." (Einsendeschluss: 1. Oktober 1859). - Johann Baptist Schöpf OFr, Bozen (gest. 1863), erstellt, unterstützt vom Museum, das "Tirolische Idiotikon" (vollendet von Anton J. Hofer, gedr. 1866). - 5 Arbeiten Joseph Anton Kochs auf der Münchner Kunstausstellung (wo 1744 Gemälde, 122 Plastiken, 200 Architekturzeichnungen gezeigt werden); "Gedenkblatt" zur Erinnerung: "Angeregt durch die aller Orten im Vaterlande wirkenden Akademien und Künstlervereine entäußerten sich dreihundert Kunstfreunde ihrer Besitzthümer auf lange Monate und unterwarfen opferwillig ihre Schätze der Möglichkeit eines verderblichen Zufalls. Aber der Genius der Nation wachte sichtlich über dem Unternehmen!"