Goldmünzschatz  

Goldmünzschatz

 

verborgen im letzten Drittel des 6. Jahrhunderts n. Chr.
Aldrans
Gold

Vor- und Frühgeschichtliche und Provinzialrömische Sammlungen, Inv.-Nr. U 18.927/1-86

Leihgabe Land Tirol

Bild vergrößern ...

 

Im letzten Drittel des 6. Jahrhunderts n. Chr. werden in Aldrans 86 Goldmünzen verborgen, die vermutlich im Zusammenhang mit dem großen Frankeneinfall des Jahres 590 stehen, was sich auch mit den Prägedaten der Münzen deckt.