Matrikel der St.-Anna-Bruderschaft  

Matrikel der St.-Anna-Bruderschaft

 

errichtet in der St.-Jakobs-Pfarrkirche Innsbruck, 1637-1662
Papier, 200 x 160 mm, 184 Blätter, davon die letzten 147 unbeschrieben, weißer Ledereinband mit Goldprägung

Bibliothek, Inv.-Nr. FB 27.765

Bild vergrößern ...

 

1637 trägt sich Claudia de' Medici, die damals - nach dem Tod ihres Gatten Leopolds V. - auch die Regierungsgeschäfte leitet, als erstes Mitglied in die St.-Anna-Bruderschaft ein, die in der St.-Jakobs-Pfarrkirche (heute: Dom) in Innsbruck errichtet ist.