Griffzungenmesser Typus Pfatten  

Griffzungenmesser Typus Pfatten

 

11. Jahrhundert v. Chr.
Innsbruck-Hötting II, Grab 1
Bronze, Bein, L 23,7 cm, max. B Klinge 2,5 cm

Vor- und Frühgeschichtliche und Provinzialrömische Sammlungen, Inv.-Nr. U 12.127

Bild vergrößern ...

 

Allein auf dem Stadtgebiet von Innsbruck sind sechs urnenfelderzeitliche Friedhöfe bekannt, so z. B. in Hötting. U. a. aufgrund der geborgenen Grabbeigabe eines so genannten Griffzungenmessers vom Typus Pfatten mit erhaltener Beineinlage ist die Datierung in das 11. Jahrhundert v. Chr. möglich.