Klarinettenkonzert, 1819  

Klarinettenkonzert, 1819

 

Johann Baptist Gänsbacher (Sterzing 1778-1844 Wien)
Concerto in Es per il Clarinetto in B
mit Begleitung von 2 Violinen, 2 Violen, Flöte, 2 Oboen, 2 Fagotten, 2 Hörnern, 2 Trompeten und Pauken
Autograph, Innsbruck 1819, 315 x 220 mm, 75 Seiten

Musiksammlung, Inv.-Nr. M 1230

Bild vergrößern ...

 

1819 komponiert der gebürtige Sterzinger Johann Baptist Gänsbacher für Pietro Antonio de Glesia ein dreisätziges Klarinettenkonzert. Gänsbacher erlangt aber nicht nur als Komponist und Domkapellmeister zu St. Stephan in Wien, sondern auch als Freiheitskämpfer Bedeutung.