Grabbeigaben aus Mühlau  

Grabbeigaben aus Mühlau

 

Ende 13./1. Hälfte 12. Jahrhundert v. Chr.
Innsbruck-Mühlau, Grab 1
Ton, Bronze, Gold, Glas

Vor- und Frühgeschichtliche und Provinzialrömische Sammlungen, Inv.-Nr. U 4.236, 4.237, 4.258, 4.671-4.673, 4.676-4.682, 4.684, 11.522, 11.523, 11.525

Bild vergrößern ...

 

Vermutlich im Metallhandel erworben hat jene Person ihren Reichtum, die Ende 13./1. Hälfte 12. Jahrhundert v. Chr. in Innsbruck - Mühlau brandbestattet wird und der reiche Grabbeigaben - Tongefäße, Schmuck etc. - mitgegeben werden. Nahezu vollständig erhalten ist der Goldfolieüberzug eines Bronzeknopfes, Reste von feinem Golddraht stammen vermutlich von der Kleidung.