0002s

Verzeichnis der in der "SammelLust" verwendeten Abkürzungen

 

A. Anfang
Abb./Abbn. Abbildung/Abbildungen
ATS Schilling (Währungseinheit)
B Bronze
B Breite, im Zusammenhang mit Maßangaben
Bearb./bearb. BearbeiterIn/bearbeitet
bez. bezeichnet
BH Bezirkshauptmannschaft
bzw. beziehungsweise
ca. circa = ungefähr
CD Compact Disc
cm Zentimeter
d. i. das ist
d. h. das heißt
del. deliquit = entworfen/ausgeführt von ...
Dip. Signaturenreihe innerhalb der Bibliothek des Tiroler Landesmuseums Ferdinandeum ("Dipauliana", siehe unter 1845)
Dipl. Diplomarbeit (unter Literatur)
Diss. Dissertation
Dm Durchmesser
E. Ende
EB Erwerbungsbericht
etc. et cetera = und so weiter
f folgende, bezieht sich nach Seitenangaben auf die genannte und nächstfolgende Seite
FB Signaturenreihe innerhalb der Bibliothek des Tiroler Landesmuseums Ferdinandeum ("Ferdinandeumsbibliothek")
ff folgende, bezieht sich nach Seitenangaben auf die genannte, aber auch auf die folgenden beiden Seiten
fl. Gulden (Währungseinheit)
fol. Folio = Blatt
geb. geboren
Gem Gemälde
GesL Gesamtlänge
gest. gestorben
GL Glas
GO Gold
H Höhe
Hg./hg. Herausgeber/herausgegeben
hl./Hll. HeiligeR/(mehrere) Heilige
Inv.Nr. Inventarnummer
iuv. iuvenil = jugendlich
JB Jahresbericht
Jh. Jahrhundert
K Karten, innerhalb der Kartensammlung übliche Inventarnummernbezeichnung
k. k./k. u. k. kaiserlich (und) königlich, innerhalb der Habsburgermonarchie übliche Bezeichnungen
Kat.Nr. Katalognummer
kr. Kreuzer (Währungseinheit)
li. links, nähere Bestimmung zu "bez.", gibt die Position der Bezeichnung an
Lith./lith. Lithographie/lithographiert von ...
m Meter
M. Mitte
MA Museumsakten, werden im Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum verwahrt
masch. maschinschriftlich
MC Musikcassette
Mi. Mitte, als Ortsangabe, z. B. zur genaueren Beschreibung der Position einer Bezeichnung
mm Millimeter
n. Chr. nach Christus
Nr./Nrn. Nummer/Nummern
o. oben, nähere Bestimmung zu "bez.", gibt die Position der Bezeichnung an
o. J. ohne Jahr
o. O. ohne (Verlags-)Ort
P Plastik
phil. Diss. Dissertation, verfasst an einer philosophischen Fakultät
r recto, bezieht sich im Zusammenhang mit einer fol.-Angabe auf die Vorderseite eines Blattes
re. rechts, nähere Bestimmung zu "bez.", gibt die Position der Bezeichnung an
Red./red. Redaktion/redigiert
RS Rückseite (von Münzen/Medaillen)
s. siehe
sc./scul. sculpsit = gestochen von ...
sic! / ! sic = so! Zeigt innerhalb von wörtlichen Zitaten an, dass es sich um
Original(ver)schreibungen handelt
SJ Socitas Jesu = Jesuitenorden
St. Sankt
SW Südwesten
T Tiefe
TLMF Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum
U weist nach "Inv.Nr." darauf hin, dass das entsprechende Objekt Teil der Vor- und Frühgeschichtlichen und Provinzialrömischen Sammlungen ist
u. a. unter anderem
u. unten, nähere Bestimmung zu "bez.", gibt die Position der Bezeichnung an
urk. urkundlich
v verso, bezieht sich im Zusammenhang mit einer fol.-Angabe auf die Rückseite eines Blattes
v. Chr. vor Christus
Vgl./vgl. Vergleich/vergleiche
VS Vorderseite (von Münzen/Medaillen)
W Signaturenreihe innerhalb der Bibliothek des Tiroler Landesmuseums Ferdinandeum ("Winkler-Werner-Bibliothek", siehe unter 1904)
z. B. zum Beispiel
zit. zitiert
Zs TLMF Ferdinandeumszeitschrift (mit dem zum jeweiligen, nachfolgend genannten Jahr gültigen Titel, siehe dazu unter 1853)
Zs Zeitschrift
z. T. zum Teil

 

Innerhalb der Objekttexte werden Literaturzitate in Kurzform gegeben. Die entsprechenden kompletten Literaturhinweise finden sich am Ende der jeweiligen Beiträge.

 

Da bei den gedruckten Jahres- und Erwerbungsberichten des Tiroler Landesmuseums Ferdinandeum bis heute Seitenangaben in römischen Zahlen üblich sind und daher auch innerhalb der Zitate Verwendung finden, hier zur Erinnerung deren Bedeutung und ein paar Beispiele:

 

I = 1
II = 2
III = 3
IV = 4
V = 5
VI = 6
IX = 9
X = 10
XI = 11
XIV = 14
XV = 15
XVI = 16
XIX = 19
XX = 20
XL = 40
L = 50
C = 100
CC = 200
D = 500
M = 1000

 

Gegründet wurde das Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum im Jahr MDCCCXXIII (1823), im Jahr MMIII (2003) bestand es seit CLXXX (180) Jahren.